"WALD ERLEBEN"

Familienzimmer Weißsee gültig vom 20.6. – 22.09.2019
ab € 784,00 für 7 Nächte: 2 Erwachsene und 2 Kinder unter 12 Jahre

Doppelzimmer Weißsee gültig vom 20.06.-22.09.2019
ab € 207,00  für 3 Nächte pro Person

Inkludierte Leistungen

  • Begrüßungsbowle
  • Frühstücksbuffet
  • ganztägig Saftbar von 6.3o Uhr bis 18.oo Uhr 
  • "Strudel all you can eat" von 15.oo Uhr bis 16.oo Uhr
  • 4-Gang-Abendbuffet von 18.oo Uhr bis 20.oo Uhr 
  • Kinderbuffet
  • Berg- und Talfahrten mit der Gondel 
  • Kinderbetreuung mit ausgebildeten Pädagogen (von 9.7. bis 7.9.2019)
  • geführte Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern (lt. Hüttenzeitung)
  • Unterhaltungsprogramm lt. Hüttenzeitung mit Livemusik, Bergfilmkino uvm. 
  • EdelweißSpa mit Panorama Hallenbad, Saunen und großzügigen Ruheraum
  • WLAN im ganzen Haus
  • Indoorkletterwand & Boulderwand mit top rope Sicherung 
  • Tischtennis, Billard, Tischfußball, Kinderspielzimmer
  • Parkplatz an der Talstation
  • Eintritt zu Ausstellungen "Gletscher-Klima-Wetter" & Geschichte der Rudolfshütte an der Bergstation der Seilbahn 
  • „Urwald an der Waldgrenze“ - geführte Wanderung – jeden Freitag - mit dem NP-Ranger.

Buchungszeiträume

20.6. bis 20.9.2019

WIEGENWALD, KELTENWISSEN UND WERTVOLLE KRIPPENFIGUREN

Kein einziger Wegweiser und keine Markierung waren zu finden, als wir uns auf den Weg in den „Wiegenwald der Zirben“ im hinteren Stubachtal aufmachten. Wie gut, dass der Nationalpark-Ranger die Gegend rund um den Enzingerboden und der Weißsee Gletscherwelt kennt wie seine Westentasche. Es ist ein wunderbares Fleckchen Erde und ein Naturjuwel, das wir uns von ihm zeigen ließen, denn im „Wiegenwald der Zirben“ wachsen die ältesten Zirben des Nationalparks Hohe Tauern. Auf dem Weg entdeckten wir tiefschwarze Moortümpel, einen scheuen Alpensalamander und neongelb leuchtende Wolfsflechten. Menschen begegneten wir in diesem fragilen Naturraum nicht, und das war auch gut so. So konnten wir uns ganz der Mystik dieses Kleinods hingeben, das schon die Salzburger Fürsterzbischöfe unter besonderen Schutz stellen ließen.

weitere Informationen zu: KELTENWISSEN UND WERTVOLLE KRIPPENFIGUREN